Abschluss Bundesligasaison und Regionalliga

In einem denkwürdigen Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vor insgesamt über 9000 Fans fand die Bundesligasaison einen fulminantes Ende.
Weingarten setzte sich in zwei Kämpfen gegen die RWG Mömbris-Königshofen durch und sicherte sich den ersten Titel der Vereinsgeschichte.
Dazu die herzlichsten Glückwünsche von der Oder.
Für die KG Frankfurt / Eisenhüttenstadt gab es in dieser Saison einige Veränderungen an und auf der Matte, doch das Team kämpfte konzentiert und schloss in der Tabelle der Gruppe Ost auf dem 7. Platz ab. Sechs Siege bei 12 Niederlagen ist ein respektables Ergebnis, somit haben sich die Oderstädter ein weiters Jahr das Startrecht in der höchsten deutschen Klasse erkämpft.
Ganz "frisch" ging in dieser Saison auch wieder eine zweite Mannschaft der KG ins Rennen.
Die KG 2 kämpfte recht erfolgreich in der Regionalliga Nord mit vielen jungen Leuten. Nach einigen Startschwierigkeiten kam man langsam ins rollen, erkämpfte sich die Teilnahme am Finalturnier, bei dem man einen beachtlichen 2. Platz erkämpfte. In der nächsten Saison wird die Regionalliga etwas umgebaut sowie qualitativ und quantitativ aufgewehrtet werden.

Eine neue Herausvorderung für die jungen Nachwuchsringer.