Offene MV-Meisterschaften



Die Ringer der Frankfurter Sportschule befinden sich zur Zeit mitten in der Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften. Den Anfang machen die Junioren, die bereits in 2 Wochen auf heimischen Matten in der Frankfurter Brandenburghalle auf Medaillenjagd gehen.Um dieses Ziel zu erreichen, starteten sie in Torgelow bei den offenen Landesmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern. Und bei diesen letzten Härtetest zeigten sie starke Leistungen und stellten alle Landesmeister. Die Goldmedaillen gewannen Moses Stoppira (60kg), Tony Ploke (66kg), Nils Böhm (74kg), Simon Papsdorf (84kg) und Nico Brunner (96kg). Aber auch die A-Jugendlichen der Frankfurter Sportschule zeigten respektable Leistungen und können optimistisch auf ihre Deutschen Meisterschaften blicken, die aber erst Ende März ausgetragen werden. Hier gewannen Rick Brauer (50kg), Alexander Ginc (54kg) und Anthony Foth (69kg) die Goldmedaille. Juniorentrainer Felix Thätner sieht seine Schützlinge gut vorbereitet: "Die Intensität und Anzahl der Kämpfe waren gut. Insgesamt wurde nochmal alles von meinen Athleten abverlangt und war somit ein schöner letzter Test in Hinblick auf die Meisterschaften." Besonders zufrieden war er mit Nils Böhm, der sogar zum Besten Ringer des Turniers ausgezeichnet wurde. 

Die weiteren Medaillengewinner:
2. Platz Roy Lehmann (60kg)
2. Platz Niklas Ohff (66kg)
2. Platz Brian Tewes (74kg)
2. Platz Chris Schneider (84kg)
2. Platz Werner Liebner (96kg)
3. Platz Tim Knobloch (74kg)
3. Platz Johannes Schmiege (84kg)
3. Platz Christoph Matz (96kg)
A-Jugend:
2. Platz Gordon Rehbein (69kg)
2. Platz Nikita Günther (76kg)
3. Platz Erik Rehbein (69kg)