Ringernachwuchs mit gutem Saisoneinstieg

Ringen / Jugendliga / Havlickuv Brod

Frankfurt(O.) - Der Ringernachwuchs ist bereits beim Start in die neue Saison schon wieder mittendrin im Wettkampfstress. Zwar stehen vor allem für die älteren Jahrgänge die Mannschaftskämpfe in der Regionalliga im Terminkalender, doch auch die jüngsten Mattenfüchse können in diesem Wettkampfjahr erstmalig Mannschaftskämpfe in der neu gebildeten Jugendligastaffel austragen.

Ihre Feuertaufe hatten die Jugendlichen der Altersklasse 14- und jünger in Greifswald, wo es gegen die Küstenringer ging. KG-Mannschaftsbetreuer Jan Kramarczyk hatte noch nicht das komplette Team zusammen, zudem die Gastgeber durchgängig gut besetzt waren. Jonas Handkammer (28 kg), Rick Brauer (34 kg), Enrico Gustavus (38 kg) und Paul Fischer (46 kg) konnten ihre Kämpfe zwar gewinnen, jedoch die 15:25-Auswärtsniederlage nicht verhindern.

Neben der KG Frankfurt(O.)/Eisenhüttenstadt und den Küstenringern, sind auch die Berliner Nordlichter in der Staffel B vertreten, in der in Hin- und Rückrunde die Platzierung ausgerungen wird. In den Play-Offs geht es gegen die Vertretungen der A-Staffel, in der Luckenwalde, Potsdam und Luftfahrt Berlin um den Staffelsieg kämpfen. Im ersten Duell dieser Gruppe trennten sich Luckenwalde und Potsdam 20:20-Unentschieden.