Erzgebirgscup in Gelenau

Nachwuchsringer Raffael Albrecht (RSV Hansa 90) und Erik Berger (Eisenhüttenstädter RC) holen in Gelenau Turniersiege


Gelenau – Nach den guten Ergebnissen der letzten Turniere glänzte der Frankfurter Nachwuchsringer Raffael Albrecht (38 kg/RSV Hansa 90 Frankfurt/O.) erneut mit einem schönen Erfolg, beim Erzgebirgscup in Gelenau wurde der junge Frankfurter bei den C-Jugendlichen Turniersieger seiner Gewichtsklasse. Im Finale bezwang er Sid Wetzel vom KSV Pausa.
Im kleinen Finale um Bronze standen sich in der gleichen Kategorie mit Miguel Welenka und Nick Schubert zwei Nachwuchsringer des RSV Hansa 90 gegenüber, Miguel Welenka setzte sich im trainingsgruppeninternen Duell durch und erkämpfte den 3. Platz.

Eine Gewichtsklasse höher kämpfte sich Philip Triebler (RSV Hansa 90) mit starken Vorrundenerfolgen ins Finale, wo er von Justin Hartmann (KSV Pausa) gestoppt wurde. Silber damit an den jungen Frankfurter im Limit bis 42 kg.

Bei den D-Jugendlichen schickte der RSV Hansa 90 mit Said Dadaev (38 kg) einen Starter auf die Matte, der nach Sieg und Niederlage Silber erkämpfte.
Spannende Begegnungen gab es bei denn B-Jugendlichen, Paul Bohn (38 kg) erreichte das beste Resultat, nach Siegen über Vasyl Cherepko (Olympia Prag), Lorenz Krupke (ASV Plauen) und Julian Rößler (RV Thalheim) unterlag der Frankfurter gegen Paul Tschersich vom ASV Plauen und holte die insgesamt 3. Silbermedaille für den RSV Hansa 90.
Gordon Matisch (46 kg) stand mit einer Vorrundenniederlage belastet im kleinen Finale um Bronze, dass er gegen Brian Mehner vom gastgebenden RSK Gelenau gewann.
Hannes Müller (58 kg) rundete die Bilanz der Frankfurter Nachwuchsringer in Gelenau mit einem 5. Platz ab.

Wacker schlugen sich auch die Sportschüler aus den brandenburgischen Vereinen, die an der Eliteschule des Sports in Frankfurt(O.) lernen und trainieren. So gewann der Eisenhüttenstädter Erik Berger (54 kg) die Konkurrenz in seiner Gewichts- und Altersklasse, sein Vereinskamerad Ben Awe gewann in der Gewichtsklasse bis 42 kg hinter Leon Moser (RSC Rehau) den zweiten Platz. Auch die jüngeren Jahrgänge aus Eisenhüttenstadt, die erst noch Sportschüler werden wollen, glänzten mit guten Platzierungen, In der C-Jugend gewann Raphael Schmidt in der Gewichtsklasse bis 46 kg die Bronzemedaille, Philip Straaß wurde im sehr stark besetzten Limit bis 38 kg Sechster bei den C-Jugendlichen.
Auch Damian Kebernik (63 kg) vom Hennigsdorfer RV möchte in Zukunft gerne an der Sportschule in Frankfurt(O.) lernen und trainieren, mit einem 2. Platz in seiner Gewichtsklasse unterstrich er diesen Wunsch nachdrücklich.

Mit Silbermedaillen glänzten die Frankfurter Sportschüler, die vom Cottbuser RV ins Leistungszentrum an die Oder kamen, Nico Kunz (38 kg/B-Jugend) und Levin Withulz (58 kg/B-Jugend) erreichten 2. Platze in ihren Gewichts- und Altersklassen. Nicolas Hollon (58 kg/SV Luftfahrt Berlin) erkämpfte ebenfalls die Silbermedaille

122 junge Ringer aus 21 Vereinen traten in Gelenau insgesamt an, bei den C-Jugendlichen erreichte der RSV Hansa 90 hinter dem KSV Pausa den 2. Platz in der Vereinswertung. Im Gesamtklassement aller Altersklassen erreichten die Oderstädter den 7. Rang.