Krümelturnier in Luckenwalde



Leandro Woick wird zum besten Techniker geehrtAm vergangenen Wochenende lud der 1. Luckenwalder SC die jüngsten Nachwuchsringer der Region zum Krümelturnier ein. Natürlich waren auch die Frankfurter zahlreicham Start.In der E-Jugend zeigte Leandro Woick seine ganze Klasse und wurde in der Gewichtsklasse bis 27 kg souverän Turniersieger. Das Besondere daran war, dass er alle Kämpfe vorzeitig gewann und anschließend zum besten Techniker gewählt wurde.In der Gewichtsklasse bis 23 kg waren gleich drei Frankfurter am Start. Pierre Neumann wurde Zweiter, Nils Schubert Dritter und Justin Lucht Fünfter. Im schwersten Limit der E-Jugend bis 52 kg sicherte sich Caner Büber durch einen Schultersieg mit Kopfhüftwurf den Turniersieg. Auch bei den D-Jugendlichen waren die Frankfurter erfolgreich. Max Pesch zeigte viele erfolgreiche Beinangriffe und gewann dadurch alle seine Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 34 kg. Verdienter Lohn für Max war der Gewinn der Goldmedaille. Robert Kikov (29 kg) gewann die Silbermedaille. Für die Oderstädter Nachwuchsasse hat sich die Reise nach Luckenwalde gelohnt. Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes und zeigten gute Kämpfe.