Erfolgreiche Generalprobe für Ringer


Die Ringer der Sportschule reisten eine Woche vor dem heimischen Brandenburg-Cup zum internationalen Jugendturnier ins tschechische Havlickuv Brod. Für die 12 Sportschüler der 7.-10.

Klasse war es die erste Standortbestimmung nach den Ferien. 235 Teilnehmer aus der Slowakei, der Ukraine, Deutschland und Tschechien setzten diesen starken Wettkampf ihren Hut auf.


Die Frankfurter Ringer gewannen insgesamt zwei Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen. In der Mannschaftswertung wurde ein hervorragender vierter Platz belegt. Besonders den Turniersiegern Martin Hettler (76 kg) und Daniel Gielow, der erst seit vier Wochen an der Sportschule lernt und trainiert, bescheinigte Trainer Harald Stern sehr gute Leistungen.
Die Silbermedaillen erkämpften Miguel Walenga (35 kg), der erst in die 6. Klasse geht und als einziger noch kein Sportschüler ist, Nicolas Hollon (56 kg) und Eugene Gallinat (63 kg). Eric Berger (52 kg), Levin Withulz (48 kg), Jason Knauerhase  (50 kg) und Yannik Bitterling  (63 kg) gewannen Bronze. Das gute Ergebnis vervollständigten Hanno Hänsel (65 kg) auf Rang Fünf, sowie Ron Eric Luckow (69 kg) und Hannes Müller (52 kg) auf Rang Sieben. Harald Stern wurde am Mattenrand von Rene Bohn und Felix Thätner unterstützt. Leider verletzte sich James Schreiner (40 kg) in einem harten Kampf am linken Oberschenkel. Die erste Vermutung eines Muskelfaserrisses bestätigte sich zum Glück nicht. Nach der Untersuchung in der Heimat hieß die Diagnose schwere Muskelzerrung.

Für die Jungs geht es, wie geschrieben, bereits am kommenden Samstag (26.09.) in der heimischen Brandenburg-Halle weiter. Beim Brandenburg-Cup haben über 400 Teilnehmer aus über 10 Ländern (u.a. Russland, Schweden und Polen) gemeldet.