Ringernachwuchs geht mit Siegen in den Jahreswechsel

Zum Ende eines erfolgreichen Jahres mussten die männlichen Sportschüler, sowie die Nachwuchsathleten des RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder) nochmal all Ihre Kräfte unter Beweis stellen. Die Kleinsten des Vereins traten traditionell in Cottbus zum Nikolausturnier an. In der D-Jugend holte sich Michel Steglich den Turniersieg bis 27 kg. Er zeigte für sein Alter schon sehr anspruchsvolle Techniken.

Eine Gewichtsklasse höher bis 29 kg erzielten Diego Kästner und Leonie Kames sogar einen Frankfurter Doppelsieg. Besonders die Leistung von der kleinen Leonie, die furchtlos gegen die Jungs kämpfte, ließ aufhorchen. Ben Bölke (31 kg) begann mit 2 Siegen stark. Nach zwei anschließenden Niederlagen stand am Ende eine Bronzemedaille zu Buche. In der Gewichtsklasse bis 38 kg holte Tim Hampe einen weiteren Turniersieg für die Frankfurter. In der gleichen Gewichtsklasse landete Said Dadaev auf dem undankbaren vierten Platz. In der E-Jugend kämpfte Leandro Woick stark. Er arbeitete konsequent an seinen Strukturen und holte sich verdient den Turniersieg bis 25 kg. Maxi Kaschel belegte in der gleichen Gewichtsklasse einen guten vierten Platz. Johanna Thätner (23 kg), Joline Rehburg (27 kg) und Anny Schwelle (31 kg) gewannen allesamt die Bronzemedaille. Gute Leistungen zeigten auch Felix Rüdiger (23 kg) und Dorian  Kolbe (27 kg). Beide wurden Vierte. Aber auch  Justin Lucht (21 kg) als Fünfter und Alina Kames (25 kg) als Sechste brauchen sich hinter Ihren Leistungen nicht verstecken. Die Sportschüler der 7. und 8. Klasse kämpften beim 27. Weihnachtsturnier in Torgelow. In der B-Jugend holten mit Paul Bohn (38 kg), Daniel Gielow (46 kg), Eric Berger (50 kg) und Nicolas Hollon (54 kg) gleich 4 Athleten Turniersiege. Jason Knauerhase (50 kg) musste sich knapp geschlagen mit Silber begnügen. Bronzemedaillen gewannen Gordon Matisch (46 kg) und Hannes Müller (54 kg). Auf dem undankbaren vierten Platz landete Levin Witthulz (50 kg). In der C-Jugend holten Nico Kunz (28 kg) und Hanno Matti Hänsel (58 kg) weitere Turniersiege. Phillip Triebler gewann zudem eine gute Silbermedaille. Ganz genau sah Sportschultrainer Harald Stern bei Rico Tewellis (46 kg) aus Weißwasser und Witals Behrendt (50 kg) aus Magdeburg hin. Beide sind Sichtungskader für die neue 7. Klasse 2016. Mit ihren Turniersiegen empfahlen sie sich nachhaltig. Nach diesen sehr guten Leistungen können die Frankfurter Nachwuchsringer beruhigt in die Weihnachtsferien gehen und sich für das neue Jahr stärken.